Wie viel Wasser verliert der Körper über Nacht beim Schlafen?

Eine Frau schläft in einem Bett. Symbolbild für die Erklärung, wie viel Flüssigkeit man beim Schlafen über Nacht verliert.

Am Tag bewegen wir uns, schwitzen dabei und gehen auch auf Toilette. Logisch, dass wir da Wasser verlieren. Doch wie ist das über Nacht?

Auch wenn wir beim Schlafen meist weniger schwitzen, gibt unsere Haut noch Feuchtigkeit ab. Nicht so intensiv wie am Tag, aber trotzdem noch recht viel.

Und es gibt einen zweiten Grund, warum wir Wasser verlieren: Das Atmen! In der Lunge wird unsere Atemluft angefeuchtet und beim Ausatmen geben wir diese Feuchtigkeit ab.

Insgesamt verliert unser Körper über Nacht so 1,5 – 2 Liter Wasser!

Deshalb sollten wir am Morgen nach dem Aufstehen immer erst mal ein Glas Wasser trinken.

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × vier =