Was ist eigentlich Wasserfasten und wie gesund ist es?

Nahaufnahme eines Wasserhahns, aus dem Wasser fließt. Symbolbild für die Erklärung von Wasserfasten und ob es gesund oder gefährlich ist.

Viele Menschen möchten ihrem Körper etwas Gutes tun und fasten. Eine Methode dabei ist das Wasserfasten. Doch wie funktioniert das und ist es wirklich gesund?

Beim Wasserfasten ernährt man sich ausschließlich von stillem Wasser. Man verzichtet auf jegliche Nahrungsaufnahme und andere Getränke. Dies kann zwischen 5 und 40 Tage dauern. Ziel ist es abzunehmen und seinen Körper zu entgiften.

Klingt anstrengend? Ist es auch! Zudem ist es eher ungesund: Seriöse Quellen (s. unten) wie die Deutsche Apothekerzeitung verweisen auf die Gefahren, etwa Konzentrationsschwächen und Herz-Kreislauf-Probleme. Insbesondere bei langen Fastenzeiten besteht ein erhöhtes Risiko.

Daher solltest du insgesamt lieber auf das Wasserfasten verzichten.


Weitere Informationen, wissenschaftliche Studien und Alternativen findest du hier:

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de.Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − zwölf =

Instagram
WhatsApp