So kam der Sonntag zu seinem Namen

Das Wort "Sonntag" vor einem Hintergrund mit Wolken. Symbolbild zur Erklärung, wie der Sonntag zu seinem Namen kam.

Früher war er der erste Tag der Woche, seit 1976 ist er der letzte: Der Sonntag. Doch warum heißt er überhaupt so?

Der Name des Tages weist ja direkt auf die Sonne hin und das ist kein Zufall: Schon die antiken Griechen benannten diesen Tag nach Ihrem Sonnengott. Die Römer übernahmen dies und nannten den Tag „dies solis“.

Wenn man dies ins Deutsche übersetzt, heißt das „Tag der Sonne“. Daraus entwickelte sich dann im Lauf der Zeit das heutige Wort „Sonntag“.

Diese Bezeichnung ist übrigens schon sehr alt: Bereits seit dem 9. Jahrhundert benutzen Menschen das Wort bzw. Vorformen davon.


Sebastian

Ich bin der Mensch hinter 100WÖRTER. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100WÖRTER gegründet und schreibe kurze Texte.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert