Kann man weiche Eier nachkochen?

Ein gekochtes Frühstücksei. Symbolbild für die Frage, ob man Eier nachkochen kann.

Beim Essen des Frühstücks stellst du fest: Das Ei ist zu weich! Kannst du es jetzt nochmals in den Topf oder Eierkocher legen und nachkochen, damit es hart wird?

Die Antwort: Ja, das ist möglich. Du kannst ein Ei unbedenklich ein zweites Mal kochen. Allerdings gibt es etwas zu beachten!

Damit ein Ei hart wird, müssen bestimmte Temperaturen im Inneren erreicht werden (60 – 68°C). Wenn das Ei abgekühlt ist, muss es sich wieder auf diese Temperatur erwärmen. Deshalb kannst du die bisherige Kochdauer nicht anrechnen. Stattdessen beginnt das Kochen von vorn, so als ob das Ei noch nicht im Eierkocher war.

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreib jetzt deinen Kommentar auf 100woerter.de!