Woher kommt und was bedeutet das Sprichwort „Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss“?

Ein Pferd springt über ein Hindernis. Symbolbild für die Erklärung und Herkunft des Sprichworts "Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss".

Erreicht jemand ein Ziel nur knapp, sagt er womöglich als Erklärung „Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss“. Doch was genau bedeutet dieses Sprichwort und woher kommt es?

Der Ausspruch bedeutet, dass es manchmal ausreicht, wenn man sich für manche Sachen nicht komplett verausgabt. Stattdessen investiert man nur so viel Zeit, Geld oder Aufwand, wie für das Erreichen eines Zieles tatsächlich nötig ist. Alles darüber hinaus wäre verschwendete Energie, da man keine weiteren Vorteile erringen würde.

Die Herkunft des Sprichworts ist nicht vollständig geklärt. Es stammt vermutlich aus dem 20. Jahrhundert und wird dem SPD-Politiker Georg Leber (1920 – 2012) zugeschrieben.


Weiteres Bonus-Wissen zum Sprichwort

Die Erklärungen zu Sprichwörtern und Redewendungen gehören zu den beliebtesten Texten bei 100WÖRTER. Ganz vorne bei den meisten Aufrufen ist auch der hier erklärte Spruch „Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss“. Darum gibt es hier noch einige Bonus-Informationen für dich.

Wie du bestimmt erkannt hast, nimmt das Sprichwort direkten Bezug zum Pferdesport: Bei vielen Wettkämpfen müssen Pferde Hindernisse überspringen. Hier kann das Pferd Kraft sparen, wenn es wirklich nur so hoch springt, wie es muss. Würde es deutlich höher springen, hätte es nur mehr Energie verbraucht, ohne zusätzlichen Nutzen zu haben. Aufgrund dieser Herkunft wird das Sprichwort heute sehr oft beim Sport verwendet, etwa wenn eine Mannschaft nur knapp oder mit Glück gewinnt.

Das Sprichwort ist allerdings manchmal auch umstritten: So gibt es Menschen, die sagen, dass man sich nicht nur mit wenig zufriedengeben soll. Stattdessen soll man immer alles geben, um die bestmöglichen Ziele zu erreichen. Sie wandeln den Satz dann gern um in „Ein gutes Pferd springt immer so hoch, wie es kann.“

Ein weiterer kritischer Einwurf: Wenn man nicht wirklich gefordert wird, wird man sich nie weiterentwickeln. Deshalb soll man sich selbst oder anderen also durchaus auch mal höherer Ziele setzen, damit man vorankommt.

Beide Versionen des Spruchs haben also ihre Berechtigung. Ob die Variante „Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss“ oder die abgewandelte Form für dich persönlich gelten soll oder ob du je nach Situation entscheidest, liegt dabei ganz in deiner Hand.

Sebastian

Ich bin der Mensch hinter 100WÖRTER. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100WÖRTER gegründet und schreibe kurze Texte.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Pinteresr
Pinteresr
fb-share-icon
Instagram
WhatsApp