Wie eine Mikrowelle funktioniert und warum man mit Tontassen vorsichtig sein muss

Eine Tontasse in einer Mikrowelle. Symbolbild für die Erklärung, wie eine Mikrowelle funktioniert und warum man mit Tontassen vorsichtig sein muss.

Dieser Artikel stammt von 100woerter.de-Leserin Isabell. Sie hat bereits den schönen Artikel So gelingen die perfekten (Weihnachts-) Plätzchen! geschrieben.


Jeder von uns kennt ihn und hat bestimmt auch einen zu Hause: den Mikrowellenherd. So funktioniert er:

Durch elektromagnetische Wellen bringt die Mikrowelle Wassermoleküle in Speisen zum Schwingen. Die Moleküle setzen diese Bewegung in Wärme um. Auf diese Weise wird beispielsweise das Mittagessen in ziemlicher kurzer Zeit warm.

Wenn man sich nun aber Getränke wie eine Tasse Milch oder, manche würden dies als Frevel bezeichnen, Kaffee in der Mikrowelle erwärmen möchte, sollte man auf das Material der Tasse achten:

Hat beispielsweise eine unglasierte Tontasse beim Spülen Feuchtigkeit aufgenommen, könnte sich diese in der Mikrowelle stark erhitzen und die Tasse könnte platzen.

Gastautor

Bei diesem Artikel handelt es sich um den Text eines tollen Gastautors. Angaben zum Autor findest du in der Regel direkt im Artikel.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 + 16 =