Woher kommt und was bedeutet „schachmatt“?

Ein Schachspiel mit einem umgefallenen König. Symbolbild für die Frage woher das Wort schachmatt kommt und was es bedeutet.

Das Wort „schachmatt“ ist dir sicherlich aus dem Schachspiel bekannt: Sagt der Gegner „schachmatt“, hast du verloren. Doch was bedeutet das Wort genau?

Das heute bekannte Schach wurde in Persien populär und spätestens ab dem 13. Jahrhundert auch in Europa gespielt.

Das „schachmatt“ erinnert an das persische Erbe: Schach kommt vom persischen „Schāh“ (König). Matt ist abgeleitet vom persischen „māt“ (hilflos). Schachmatt bedeutet also „der König ist hilflos“.

Heute ist die ursprüngliche Bedeutung den Wenigsten bewusst. Dafür wird schachmatt aber auch im übertragenen Sinne genutzt: Wurde jemand handlungsunfähig gemacht, ist er schachmatt gesetzt. Und ist jemand entkräftet, fühlt er sich matt.


Verpasse keinen Text mehr und like 100woerter.de auf Facebook und Twitter!


Diesen Text findest du auch im tollen 100-Wörter-E-Book!

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de.Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − 9 =

Instagram
WhatsApp