Wer oder was sind eigentlich die Sternsinger?

Die Heiligen Drei Könige in einem Bild gemalt. Sie waren Vorbild für die heutigen Sternsinger.

Immer am 06. Januar sieht man sie in den Straßen: Menschen, meist Kinder, ziehen verkleidet als Könige von Haus zu Haus und sammeln Gaben.

Doch was machen diese sogenannten „Sternsinger“ eigentlich genau?

Der Überlieferung nach besuchten die Heiligen Drei Könige das Jesuskind in der Krippe im Stall und brachten wertvolle Geschenke.

Daran erinnert der heutige Brauch: Die verkleideten Kinder sammeln Geld, Süßigkeiten und ähnliche Dinge für arme Menschen. Sie bedanken sich mit Liedern, Gedichten und einem Segen.

Da die Könige einem Stern bis zur Krippe gefolgt waren, tragen die heutigen Könige oft einen Stern bei sich und werden deshalb Sternsinger genannt.


Ausführliche Informationen über die Sternsinger, die aktuelle Jahresaktion und vieles mehr findest du auf www.sternsinger.de.

Bildhinweis: Von Giotto di BondoneWeb Gallery of Art:   Image  Info about artwork, Gemeinfrei, Link


Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn bitte per Mail, auf Facebook, Twitter und anderen Netzwerken :)

Keinen Beitrag verpassen: Like 100woerter.de auf Facebook und werde Follower bei Twitter!

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − zwei =