Was ist Osteopathie?

Eine Frau liegt auf einer Liege und wird massiert. Symbolbild für die Frage, was Osteopathie ist und für die wichtigsten Informationen über diese Form der Alternativmedizin.

Die Osteopathie ist eine Form alternativer Medizin. Sie bezeichnet verschiedene Behandlungsmethoden, bei denen der Therapeut für die Behandlung ausschließlich seine Hände nutzt. Deshalb werden auch die Begriffe „Manuelltherapie“ oder „Manuelle Medizin“ verwendet.

Bei einer osteopathischen Behandlung werden weniger bestimmte Symptome behandelt. Vielmehr versucht der Therapeut, den Körper ganzheitlich ins Gleichgewicht zu bringen und damit dessen Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Der Patient wird dabei als Einheit aus Körper, Geist und Seele betrachtet.

Kritiker werfen der Osteopathie vor, dass einige Grundannahmen den naturwissenschaftlichen Erkenntnissen widersprechen. Zudem liegen über Wirksamkeiten nur unzureichende Studien vor. Dennoch übernehmen mittlerweile viele Krankenkassen die Kosten einer osteopathischen Behandlung.


Keinen Beitrag verpassen: Like 100woerter.de auf Facebook und werde Follower bei Twitter!

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreib jetzt deinen Kommentar auf 100woerter.de!