Was sind eigentlich Korinthen?

Nahaufnahme von Korinthen. Symbolbild für die Erklärung, was Korinthen sind.

Besonders genaue oder kleinliche Menschen bezeichnen wir als Korinthenkacker. Doch was sind eigentlich Korinthen?

Korinthen sind eine besondere Sorte getrockneter Weintrauben. Sie kommen von einer speziellen Rebsorte, der Korinthiaki. Der Name leitet sich von dem griechischen Ort Korinth oder von der italienischen Bezeichnung für die Insel Zakynthos ab.

Die getrockneten Früchte sind klein, rotblau und haben einen intensiven Geschmack. Deshalb verwenden viele Menschen die Korinthen beim Backen, etwa als Zutat bei Rührkuchen oder Brötchen. Zudem findet man sie oft in Müsli und in Studentenfutter.

Das wichtigste Anbaugebiet ist auch heute noch Griechenland. Danach kommen die Türkei, der Iran und Australien.

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100WÖRTER. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100WÖRTER gegründet und schreibe kurze Texte.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram
WhatsApp