Woher kommt und was bedeutet „Nach Adam Riese macht das …“?

Die Rechnung 1 + 1 =2. Symbolbild für die Erklärung und Hekrunft des Spruchs "Nach Adam Riese macht das ... ."

Kommen wir beim Rechnen zu einem Ergebnis, sagen wir „Nach Adam Riese macht das …“ und nennen eine Zahl. Doch was bedeutet der Spruch, woher kommt er?

Adam Ries war ein Mathe-Lehrer im 16. Jahrhundert. Er wirkte im erzgebirgischen Annaberg und veröffentlichte erfolgreiche Lehrbücher. Sein Erfolgsrezept waren gut verständliche Beispiele und das Schreiben auf deutsch. Weil er damit sehr berühmt wurde, sagen wir noch heute beim Rechnen den Spruch „Nach Adam Riese macht das …“.

Dass wir heute „Riese“ statt „Ries“ sagen, liegt an der deutschen Sprache: Wir beugen Substantive (beispielsweise „das Haus“, „dem Haus“). Früher hat man das auch mit Nachnamen gemacht.

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de.Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + vierzehn =