Woher kommt und was bedeutet „Egal ist achtundachtzig“?

Ein querliegende acht. Symbolbild für Erklärung und Herkunft der Redensart "Egal ist 88".

Wenn du auf eine Frage antwortest, dass es dir egal ist, hast du vielleicht schon den Spruch gehört „Egal ist achtundachtzig“. Doch was bedeutet der, woher kommt er?

Die Redensart „Egal ist achtundachtzig“ verwenden wir, wenn jemand sagt, dass ihm etwas gleichgültig, also egal ist. Wir widersprechen mit dem Spruch und sagen damit, dass das Thema ganz und gar nicht egal ist.

Der Spruch kommt daher, dass die zwei Achten symmetrisch sind: Egal wie man sie dreht, man sieht immer die gleichen 4 Rundungen.

Die Redensart wurde im Jahr 1984 das erste Mal in einem Wörterbuch belegt und ist damit verhältnismäßig jung.


Hier sind weitere Bonus-Informationen über die Zahl 88 für dich:

Im hier erklärten Sprichwort spielt die Achtundachtzig die entscheidene Rolle. Es gibt aber noch viele weitere Interpretationen der Zahl.

Besonders im asiatischen Raum wird ihr eine große Bedeutung beigemessen. Hier gilt die Achtundachtzig als sehr wichtige Glückszahl. Deshalb möchten viele Menschen die Ziffer in ihrer Telefonnummer oder auf dem Kennzeichen haben. Mitunter bezahlen sie dafür sogar sehr viel Geld.
Eine weitere Verwendung der Zahl kommt ebenfalls aus Asien: In chinesischen Chats wird sie oft als Abschiedsgruß verwendet. Die 8 wird nämlich wie „bai“ ausgesprochen. Zwei Achten hintereinander stehen dann also für „bye bye“, der englischen Abschiedsformel.

Daneben gibt es aber noch eine sehr bekannte, wenn auch deutlich weniger gute Verwendung der Achtundachtzig: Da das H der achte Buchstabe im Alphabet ist, verwenden Neonazis die Zahl 88 (HH) als versteckten Verweis auf Adolf Hitler bzw. den Gruß „Heil Hitler“. Die Nutzung der Zahl im rechtsextremen Kontext ist jedoch nicht verboten.

Weitere interessante Fakten zur Nummer findest du hier.

Ich habe übrigens zudem geguckt, was im Jahr 88 so los war. Auch hier finden sich einige interessante Sachen:

  • Der dritte Bischof von Rom, Anaklet, stirbt
  • Der chinesische Kaiser Han Zhangdi stirbt
  • Kaiser Domitian ist römischer Konsul und lässt eine Säkularfeier abhalten

Insgesamt hat die Zahl 88 also viele Bedeutungen und es gibt einiges über sie zu berichten. Für uns ist sie aber vor allem in dem Sprichwort „Egal ist Achtundachtzig“ präsent.

Sebastian

Ich bin der Mensch hinter 100WÖRTER. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100WÖRTER gegründet und schreibe kurze Texte.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Instagram
WhatsApp