Wie entsteht ein Wirbelsturm?

Ein Wirbelsturm. Symbolbild für "Wie entsteht ein Wirbelsturm?":

Claudi unterstützt als Praktikantin das Team „100woerter.de“ und hat diesen Artikel geschrieben.


Bekannt ist, dass Wirbelstürme große Zerstörungen hervorrufen können. Doch wie entstehen diese?

Sie ereignen sich meist im Sommer und Herbst. Denn Voraussetzung für die Entstehung ist eine Wassertemperatur von 26 Grad Celsius über den tropischen Meeren. Das Wasser verdunstet und steigt mit der Luft nach oben.

Die Corioliskraft sorgt dafür, dass die aufsteigende Luft in eine Art spiralförmige Bewegung versetzt wird. Dabei strömt kalte Luft von außen in den Wirbel, wodurch ein trichterförmiger Wirbel entsteht. In dessen Mitte entsteht ein Sog, da dort keine Bewegung stattfindet. Berührt der Sog schließlich den Boden, wird am Berührungspunkt alles in die Luft gerissen.

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × eins =