Warum sind Popel eigentlich oft grün?

Eine Person schnäuzt sich in ein Taschentuch. Symbolbild für die Frage, ob Popel grün sind.

Eine Leserin bat mich, zu erklären, warum Popel grün sind. Hier die womöglich überraschende Antwort:

Popel sind überhaupt nicht immer grün! Stattdessen können Sie auch gelb, rötlich oder weiß sein.

Die Farben können dabei Krankheiten anzeigen: Bei Grippe ist das Nasensekret eher grün, bei einer Nasennebenhöhlenentzündung meist gelb. Sind kaum Bakterien im Nasenschleim, werden die Popel weiß bzw. durchsichtig.

Die unterschiedlichen Farben können allerdings auch einen anderen Grund haben: Die festen Nasensekrete entstehen auch durch die Ablagerung von Schmutz aus der Atemluft. Daher zeigen sie an, was du für Luft eingeatmet hast, z.b. schwarzen Rauch, gelbe Rapspollen oder weißen Mehlstaub.

Sebastian

Ich bin der Mensch hinter 100WÖRTER. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100WÖRTER gegründet und schreibe kurze Texte.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Instagram
WhatsApp