Was ist ein Broker?

Eine Person führt eine Order auf dem Handy aus. Symbolbild für die Erklärung, was ein Broker ist.

Wenn du Aktien oder ETFs handeln und damit etwa ein Passives Einkommen aufbauen möchtest, wirst du merken, dass du einen Broker benötigst. Doch was ist das überhaupt?

Wenn du beispielsweise Aktien an der Börse kaufen oder verkaufen möchtest, ist dir das als Privatperson gar nicht direkt möglich. Du benötigst stets einen Vermittler, der deine Aufträge an die Böse weiterleitet. Dieser Vermittler ist der Broker.

Ein Broker ist also ein Finanzdienstleister, der für die Durchführung deiner Aufträge (sogenannte „Order“) verantwortlich ist.

Der Broker verlangt dafür in der Regel eine Gebühr. Sie unterscheidet sich je nach Anbieter und wird auch Courtage genannt.


Tipp:

Hier findest du eine Empfehlung für einen Broker mit durchschnittlichen bis günstigen Gebühren (DKB) und hier eine Empfehlung für einen sehr, sehr günstigen Broker (Trade Republic).
(Stand 03/2020)

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreib jetzt deinen Kommentar auf 100woerter.de!