Schulprojekt: Schulfächer der Zukunft – Verhaltensweisen

Ein Kind sitzt traurig am Boden. Symbolbild für das moderne Schulfach "Verhaltensweisen".

In einem gemeinsamen Projekt des Evangelischen Schulzentrums Chemnitz und 100WÖRTER haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8h eigene 100-Wörter-Beiträge geschrieben und diese sogar als Podcast aufgenommen!

Das Oberthema des Projekts lautete „Schule in 20 Jahren“. Für einige Schülerinnen und Schüler standen dabei „Schulfächer der Zukunft“ im Fokus. Anna M schlägt dafür das Fach „Verhaltensweisen“ vor.


Keynote:

Fächer in der Zukunft: Wir als Schüler haben uns die Frage gestellt, welche neuen Fächer unserer Meinung nach in der Zukunft in das Schulsystem einbezogen werden müssen.


Neue Fächer in der Zukunft? Welche könnten in ein paar Jahren existieren?


Wie könnte Schule in 20 Jahren aussehen? Könnte es eventuell neue Fächer geben? Wir haben uns überlegt, welche Fächer das sein könnten. Eins davon wäre zum Beispiel das Fach „Verhaltensweisen“.

In diesem Fach lernt man den Umgang mit seinen Mitmenschen und Problemen. Abgesehen davon könnte man auch viel über Erste Hilfe lernen und wie man im Notfall reagieren muss. Selbstbewusstsein und Selbstliebe könnten auch Themen sein, die behandelt werden könnten.
 
Wenn man all das lernen würde, würde jeder mehr Rücksicht auf andere nehmen und mehr Vertrauen in sich selbst haben. Dann würde es weniger Hass in der Welt geben.


Danke, Anna, für diesen interessanten Text! Die dazugehörige Podcast-Episode, die Anna selbst eingesprochen hat, findet ihr hier!


Hier ist die Übersicht mit allen Projekt-Inhalten und -Texten

Sebastian

Ich bin der Mensch hinter 100WÖRTER. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100WÖRTER gegründet und schreibe kurze Texte.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Instagram
WhatsApp