Schulprojekt: Schulfächer der Zukunft – Wintersport

Ein Wintersportler auf einem Smartphone. Symbolbild für das moderne Schulfach "Wintersport".

In einem gemeinsamen Projekt des Evangelischen Schulzentrums Chemnitz und 100WÖRTER haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8h eigene 100-Wörter-Beiträge geschrieben und diese sogar als Podcast aufgenommen!

Das Oberthema des Projekts lautete „Schule in 20 Jahren“. Für einige Schülerinnen und Schüler standen dabei „Schulfächer der Zukunft“ im Fokus. „Wintersport“ wäre für Joshua W. ein cooles Fach.


Keynote:

Wintersport in der Schule! Das wäre die perfekte Idee für den Winter. Im Sportunterricht…? Richtig, Wintersport, dafür gibt es viele verschiedene Möglichkeiten.

Mehr erfahrt ihr hier!!


Wie könnte die Schule in 20 Jahren aussehen?
Wir haben uns neue Fächer überlegt.
Es wäre eine gute Idee z. B. im Winter im Sportunterricht Wintersport zu betreiben.
Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten im Winter, Sport zu betreiben, z.B.:

  • Ski Alpin
  • Skilanglauf
  • Ski springen
  • Snowboard fahren
  • Eislaufen
  • Eishockey
  • Curling

Zu Bedenken ist hierbei nur, dass man für die meisten Wintersportarten Schnee braucht. Das Problem ist, dass nicht immer Schnee in Deutschland vorhanden ist, da das Klima in Deutschland zu warm ist.
Aber wenn es einmal schneien sollte, könnte man ja auf Wintersportarten im Sportunterricht wechseln.
Übrigens hat man früher seine Skier selbst gebaut.


Danke, Joshua, für diesen spannenden Text! Die dazugehörige Podcast-Episode, die Joshua selbst eingesprochen hat, findet ihr hier!


Hier ist die Übersicht mit allen Projekt-Inhalten und -Texten

Sebastian

Ich bin der Mensch hinter 100WÖRTER. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100WÖRTER gegründet und schreibe kurze Texte.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Instagram
WhatsApp