Das Schulprojekt „Lernen zuhause“: Die Beiträge 10 – 12

Ein Handy und ein Notizblock auf einem Tisch. Symbolbild für das "Lernen zuhause".

Die Realschule am Europakanal in Erlangen und 100woerter.de haben ein neues gemeinsames Schulprojekt gestartet: In 15 tollen 100-Wörter-Texten erklären die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b das Thema „Lernen zuhause“. Hier sind die Texte 10 – 12.


Text 10:

Durch die Corona-Pandemie müssen viele SchülerInnen zuhause bleiben. Dadurch machen sie Schule zuhause und müssen wie in der Schule viel lernen. Doch weißt du, wie man zuhause richtig lernt?
Am Anfang sollte man sich einen Zeitplan erstellen, der auch Pause enthält. Man sollte sich zudem einen Ort suchen, an dem man ungestört ist und sich nicht so leicht ablenken lassen kann. Zuhause hat man nicht so viel Lust auf Lernen, deshalb sollte man motiviert ans Arbeiten gehen. Man sollte nicht mit leerem Magen lernen und während des Lernens immer genug trinken. In den Pausen ist es wichtig, sich zu bewegen.


Text 11:

„Lernen zuhause“ ist eine andere Art und Weise unterrichtet zu werden. Der Begriff kommt vom englischen „Homeschooling“ und bedeutet auch häuslicher Unterricht. „Lernen zuhause“ bedeutet, dass die vom Lehrer zur Verfügung gestellten Aufgaben zuhause bearbeitet und meistens auch gleich zurückgeschickt werden müssen. Dabei ist es wichtig, sich alles gut einzuteilen und sich feste Lernzeiten zu nehmen. Ich fange um 09:00 Uhr an und arbeite ca. bis 13:00 Uhr mit Pausen. So komme ich ganz gut durch die Wochen. Bei schönem Wetter arbeite ich auch gerne draußen.


Text 12:

Was ist „Lernen zuhause“ überhaupt? Eigentlich ist es wie der normale Unterricht, nur dass du selber der Lehrer bist, und es dir selbst beibringen musst. Dein Lehrer stellt dir die Aufgaben für den Tag auf eine Internetseite. Diese Aufgaben musst du in einem gewissen Zeitraum bearbeiten und abgeben. Dein Lehrer schickt dir danach die Lösungen zur Kontrolle. Oft gibt es einen Wochenplan, der dir zeigt, wann du was machen musst und wo du es abgeben musst. Bei Fragen geben manche Lehrer eine Videokonferenz um diese zu klären und um die Schüler zu fragen, ob alles in Ordnung ist. 


Alle anderen tollen Artikel zum Schulprojekt findet ihr hier!

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 3 =