Stimmt die 5-Sekunden-Regel?

Die Nahaufnahme einer Uhr. Symbolbild für "5-Sekunden-Regel wahr oder falsch - Die Erklärung".

Die 5-Sekunden-Regel besagt, dass man noch 5 Sekunden Zeit hat, Essen aufzuheben, das auf den Boden fällt. Erst wenn die 5 Sekunden überschritten sind, ist das Essen nicht mehr genießbar.

Wahlweise gibt es auch anderen Zeitangaben, etwa 3 oder 10 Sekunden. Doch stimmt die Regel überhaupt?

Die eindeutige Antwort lautet: Nein!

Sobald etwas auf den Boden fällt, befinden sich Bakterien daran. Die Zeit ist dabei zwar nicht ganz egal. Viel entscheidender ist aber der Zustand des heruntergefallenen Gegenstands: Je feuchter etwa das Essen ist, umso mehr Bakterien bleiben daran haften.

Ob 3 oder 5 Sekunden auf dem Boden: Für die Genießbarkeit des Essens ist das egal.


Hat dir der Beitrag gefallen? Dann freuen wir uns, wenn du ihn teilst, beispielsweise per Mail, auf Facebook oder Twitter :)

Sebastian

Ich bin der Mensch hinter 100WÖRTER. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100WÖRTER gegründet und schreibe kurze Texte.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Instagram
WhatsApp