Ist zu viel Zähneputzen schädlich?

Eine oft benutzte Zahnbürste und eine Tube Zahnpasta. Symbolbild für die Erklärung, ob zu viel Zähneputzen schadet.

Für gesunde Zähne sollen wir sie regelmäßig putzen. Doch kann man sie auch zu oft putzen und ist das schädlich?

Die deutliche Antwort lautet: Ja!

Regelmäßiges Zähneputzen ist wichtig für die Mundhygiene. Wer es aber übertreibt, kann seinen Zähnen schaden. Zahnärzte empfehlen, die Zahnbürste 2 bis 3 Mal pro Tag zu benutzen. Putzt man die Zähne öfter, ist das Risiko sehr groß, dass der wichtige Zahnschmelz weggeschrubbt wird. Dann sind unsere Beißer anfälliger für Karies & Co.

Genauso schädlich sind übrigens auch zu langes Putzen und ein zu fester Druck.

Zusammengefasst: Entscheidend sind nicht hohe Anzahl und Dauer, sondern dass man richtig putzt.

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de.Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − acht =