Darum kommt zu Ostern der Osterhase – die Erklärung des Brauchs!

Drei Hasen auf einer Frühlingswiese vor braunen Eiern. Symbolbild für die Frage, warum wir zu Ostern den Brauch mit dem Osterhasen haben.

Zu Ostern kommt der Osterhase und versteckt die Eier. Doch woher kommt dieser Brauch?

Die Tradition gibt es spätestens seit dem 17. Jahrhundert. Die Herkunft des Brauchs ist nicht endgültig geklärt, doch die Verbindung von Ostern und Hase liegt nahe: Ostern ist das Fest der Auferstehung und wurde mit vielen Lebens- und Fruchtbarkeitssymbolen beschrieben. Da passt auch der Hase sehr gut:

  1. Hasen zeugen viele Nachkommen.
  2. Hasen kommen zu Ostern, also im Frühling, wenn es warm und sonnig wird, aus ihren Verstecken hervor.

Wahrscheinlich weil also Ostern und Hase so gut zusammenpassen und ja jemand die Ostereier verstecken muss, entstand der Osterhasen-Brauch.

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de.Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × zwei =