Woher kommt die Redewendung „08/15“?

Ein-Sterne-Bewertung auf einem Tablet. Symbolbild für die Erklärung der Redewendung "08/15".

Dieser Text ist von Claudi. Sie unterstützt als Praktikantin das Team „100woerter.de“ für ein paar Wochen.


„Oft sagt man „Das ist 08/15!“ Doch woher kommt das eigentlich?

Die Redewendung bezieht sich auf das Maschinengewehrmodell „MG 08“. Es wurde im Jahr 1908 eingeführt, 1915 zum Modell 08/15 weiterentwickelt und in den folgenden Jahren des Ersten Weltkrieges eingesetzt.

Es gibt zwei Ansätze zur Bedeutungserklärung:

Einerseits steht die Wendung für eine langwierige und eintönige Routine, welche Bestandteil des täglichen Trainings der Soldaten mit dem Gewehr „08/15“ war.

Andererseits stieg die Fehlerhäufigkeit nach der Einführung des MG 08 an, wodurch die Qualität des Materials abnahm. Somit bedeutet „08/15“ auch, dass etwas von geringer Qualität ist.


UPDATE:

Über Twitter gab es folgende Ergänzung, welche wir euch gerne mitteilen möchten:

„Richtig populär wurde der Begriff 08/15 durch den gleichnamigen Roman von Hans Hellmut Kirst von 1954 (in dem sich der Autor auf dieses Maschinengewehr bezieht).“

– Danke an die aufmerksame Leserin Bettina! –

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht + neun =