Woher kommt das Sprichwort „Etwas durch die Blume sagen?“

Eine blaue Kornblume vor einem Weizenfeld. Symbolbild für den Artikel "Woher kommt Etwas durch die Blume sagen?"

Dieser Text ist von Claudi. Sie unterstützt als Praktikantin das Team „100woerter.de“ für ein paar Wochen.


Eine Blume sieht nicht nur schön aus, sondern hat auch eine eigene Bedeutung. Das haben sich früher schon Frauen zu Nutze gemacht, etwa um ihrem Freier eine Ablehnung zu erteilen, wenn er um ihre Hand anhielt. Jene Botschaft übermittelt sie mit einer Kornblume „verblümt“. Würde sie dem Freier direkt ins Gesicht sagen, dass er sie in Ruhe lassen soll, so würde sie unverblümt mit ihm reden.

Da sie ihn aber nicht verletzen oder in der Öffentlichkeit bloßstellen möchte, überbringt sie ihm die wichtige Botschaft freundlich und beschönigend „durch die Blume“.

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − 11 =