Wie lange muss schwarzer Tee ziehen?

Eine Teekanne, ein Glas Tee und ein Gefäß mit schwarzem Tee. Symbolbild für die Frage, wie lange schwarzer Tee ziehen muss und ob er bei kurzer Ziehzeit wach und bei langer Ziehzeit müde macht.

Oft hört man: „Bei kurzer Ziehzeit macht schwarzer Tee wach und bei langer Ziehzeit müde.“ Doch was ist dran an diesem Mythos und wie lange muss Schwarztee tatsächlich ziehen?

Die eindeutige Antwort:

Der Spruch stimmt. Soll schwarzer Tee munter machen, darf er höchstens 3 Minuten ziehen. Bei längerer Ziehzeit wirkt Schwarztee beruhigend und spätestens ab 5 Minuten schmeckt er sehr bitter.

Der Grund: Wird schwarzer Tee mit heißem Wasser aufgegossen, löst sich schnell das in ihm enthaltene Teein (wirkt wie Koffein). Doch nach spätestens 3 Minuten lösen sich auch Gerbstoffe, die das Teein wieder binden und somit die wachmachende Wirkung des Tees verhindern.


Keinen Beitrag verpassen: Like 100woerter.de auf Facebook und werde Follower bei Twitter!

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreib jetzt deinen Kommentar auf 100woerter.de!