Whisky vs. Whiskey: Welche Schreibweise ist wann richtig und warum?

Ein gefülltes Whiskey-Glas. Symbolbild für die Erklärung, wann man Whiskey oder Whisky schreibt und woher das kommt.

Whisk(e)y gehört zu den beliebten alkoholischen Getränken. Doch wann verwendet man die Schreibweise mit „e“, wann ohne und warum?

Whisk(e)y stammt, grob zusamengefasst, aus Schottland und Irland. Viele Jahrhunderte wurde für das Getränk unabhängig vom Herkunftsland die Schreibweise ohne „e“ verwendet. Anfang des 20. Jahrhunderts entschieden jedoch Brennereien in Irland, den Namen anzupassen, um sich von schottischen Herstellern abzugrenzen. Dies hat sich bis heute gehalten: Irische (und amerikanische) Hersteller produzieren Whiskeys, schottische Whiskys.

Da sich je nach Herkunftsland die Whisk(e)ys sehr im Geschmack unterscheiden, kann man mit etwas Erfahrung schon an der Schreibweise abschätzen, ob einem das Getränk vermutlich schmecken wird.


Bonus: „Whisk(e) bedeutet übersetzt „Wasser des Lebens“

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de.Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × eins =