Was macht eigentlich ein Haustier-Sitter?

Drei niedliche Meerschweinchen fressen Gras. Symbolbild für den Gastartikel, der erklärt, was Haustiersitting ist.

Dieser schöne Gastbeitrag stammt von 100WÖRTER-Leserin Isabell. Sie hat bereits interessante Artikel über Kaffee und die Funktionsweise von Mikrowellen geschrieben.


Viele Menschen wären gern Haustier-Sitter. Doch was macht man da eigentlich genau?

Als Haustier-Sitter kümmert man sich um die Haustiere von Freunden oder Familienmitgliedern. Neben dem Spielen mit den kleinen (oder großen) tierischen Mitbewohnern gibt es einige wichtige Aufgaben:

An erster Stelle steht natürlich das Füttern! Denn wer fühlt sich schon mit leerem Magen wohl? Nachdem das erledigt ist, geht es daran, den Stall, das Katzenklo oder das Aquarium zu säubern oder zumindest ein bisschen Ordnung ins Chaos zu bringen.

Zum Schluss kann man dann noch ein bisschen Zeit mit den Haustieren verbringen und sich an ihrer Gesellschaft erfreuen.

Gastautor/in

Bei diesem Artikel handelt es sich um den Text einer tollen Gastautorin bzw. eines tollen Gastautors. Angaben zur Autorin/zum Autor findest du in der Regel direkt im Artikel.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Instagram
WhatsApp