Was ist Pulverschnee und wie entsteht er?

Eine Frau pustet Schnee aus ihren Händen. Symbolbild für die Erklärung, was Pulverschnee ist.

Im Winter freuen sich viele Menschen aufs Skifahren durch Pulverschnee. Doch wie entsteht er und was ist das eigentlich?

Sammelt sich in der Luft viel Wasserdampf an, regnet es normalerweise. Ist es jedoch kalt, dann schneit es stattdessen. Denn die Wassertröpfchen werden zu Eis, bilden Kristalle und fallen als Schnee auf die Erde.

Ist es unter 0 Grad Celsius, dann wandeln sich die Wassertöpfchen vollständig zu Eis um. Das ist dann der Pulverschnee: Weil das Wasser komplett zu Eis wurde, ist der Schnee sehr trocken, leicht und pappt nicht zusammen. Er eignet sich deshalb gut zum Skifahren, jedoch nicht zum Schneemannbauen.


Zum Vergleich: Das sind die Unterschiede von Pulverschnee und Backschnee

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 1 =