Was ist eigentlich … Karfreitag?

Karfreitag. Gemälde von Rogier van der Weyden (1445)

Am Karfreitag wird des Todes Jesu am Kreuz gedacht.

Da spiegelt sich auch im Namen: Die Vorsilbe „Kar“ bedeutet Klage, Kummer, Trauer.

Ein Tag nach Gründonnerstag und dem letzten Abendmahl wird Jesus gekreuzigt und stirbt. Dem christlichen Glauben nach hat sich Jesus freiwillig Leid und Tod hingegeben und damit die Menschen von ihren Sünden erlöst.

Der Karfreitag steht in direkter Verbindung zu Ostern, dem Tag der Auferstehung, und ist einer der wichtigsten christlichen Feiertage.

Wegen seiner Bedeutung ist der Karfreitag in Deutschland ein stiller Feiertag: Es gilt unter anderem ein Tanzverbot und bestimmte Filme dürfen nicht gesendet werden.


Du willst mehr spannende Texte mit maximal 100 Wörtern? Dann like 100woerter.de jetzt auf Facebook oder werde Follower bei Twitter!

Bildhinweis: Von Rogier van der WeydenWeb Gallery of Art:   Image  Info about artwork (WGA has given permission for use of images on Wikipedia.), Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=6065117

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreib jetzt deinen Kommentar auf 100woerter.de!