Warum fahren Mountainbiker oft ohne Schutzblech?

Nahaufnahme eines Mountainbikes ohne Schutzbleche. Beispielbild für die Frage, warum Mountainbiker oft ohne Schutzbleche fahren.

Insbesondere bei Geländefahrten verhindern Schutzbleche, dass Fahrradfahrer dreckig und nass werden. Warum also darauf verzichten?

Ich habe mich durch zahllose Fahrrad-Foren gearbeitet und folgende Begründungen für den Schutzblech-Verzicht gefunden:

  • Etwas weniger Gewicht
  • Man wird mit und ohne Schutzblech dreckig
  • Ansteckschutzbleche brechen oft ab
  • Es sieht besser aus
  • Es klappert weniger am Fahrrad

Diese Gründe überzeugten mich nicht wirklich, aber dann fand ich weitere:

  • Zwischen Schutzblech und Rad sammelt sich Schmutz, der hat große Bremswirkung
  • Mit Schutzblechen können sich Äste u.ä. einfacher verkanten – höhere Sturzgefahr

Ich bevorzuge zwar weiterhin das Fahren mit Schutzblechen, verstehe aber jetzt, warum viele Mountainbiker darauf verzichten.


Bist du Fahrradfahrer, vielleicht sogar Mountainbiker? Dann berichte mir hier in den Kommentaren, ob du Schutzbleche nutzt und warum. Ich freue mich auf deine Meinung!

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreib jetzt deinen Kommentar auf 100woerter.de!