Warum das Glück vier Blätter hat – über den Ursprung des vierblättrigen Kleeblattes als Glückssymbol

Ein vierblättriges Kleeblatt. Symbolbild für den Ursprung des vierblättrigen Kleeblattes als Glückssymbol.

Claudi unterstützt als Praktikantin das Team „100woerter.de“ und hat diesen Artikel geschrieben.


Findest du draußen ein vierblättriges Kleeblatt, bringst du es mit Glück in Verbindung. Doch wieso ist das so?

 Vierblättrige Kleeblätter stellen in der Natur eine Seltenheit dar und gelten somit als etwas Besonderes. Diese Beobachtung kann man mit dem Glück verbinden, denn es ist ebenso wie ein vierblättriges Kleeblatt selten zu finden.

Klee hat als Glückssymbol eine lange Geschichte: Bereits bei den Kelten sollte Klee bösen Zauber abwenden sowie magische Kräfte verleihen. Im Mittelalter wurden Reisende vor Unglück bewahrt, indem vierblättriger Klee in deren Kleidung genäht wurde. Im Christentum symbolisiert das vierblättrige Kleeblatt zudem das Kreuz beziehungsweise die vier Evangelien.

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + eins =