Das Schulprojekt „Lernen zuhause“: Die Beiträge 1 – 3

Eine Schülerin arbeitet am Laptop. Symbolbild für das "Lernen zuhause".

Die Realschule am Europakanal in Erlangen und 100woerter.de haben ein neues gemeinsames Schulprojekt gestartet: In 15 tollen 100-Wörter-Texten erklären die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b das Thema „Lernen zuhause“. Hier sind die Texte 1 – 3.


Text 1:

„Lernen zuhause“ bedeutet nichts anderes, als dass man das, was man sonst in der Schule lernt, zuhause macht. Seit dem 16. März sind alle bayerischen Schüler in Quarantäne. Wir hatten im Gegensatz zu vielen anderen Klassen das Glück, dass wir eine iPad-Klasse sind und daher schon Erfahrung mit mebis oder anderen Plattformen haben. Es war am Anfang aber nicht immer einfach, alles zu finden, da jeder Lehrer sein „Fach“ auf mebis anders aufgebaut hat. Mittlerweile habe ich mich gut eingearbeitet und habe Routine. Trotzdem finde ich, dass „Lernen zuhause“ auf Dauer nicht die sozialen Kontakte in der Schule ersetzen kann.


Text 2:

Im Prinzip ist „Lernen zuhause“ wie in der Schule nur, dass man sich den Stoff selber beibringen und diesen auch lernen muss. Seit zwei Monaten sind wir in Quarantäne. Meine Klasse hatte Glück, weil wir eine iPad-Klasse sind und daher alles auf dem iPad machen können. Anfangs war es schwierig sich zurecht zu finden und zu wissen, wo etwas hinterlegt ist. Nach kurzer Zeit habe ich mich aber daran gewöhnt und mittlerweile finde ich es praktisch, fast alles am iPad zu machen. Ein weiterer Vorteil ist, dass ich nicht früh aufstehen muss, weil ich mir meine Zeit selbst einteilen kann.


Text 3:

Die Schule ist für die meisten Schüler jetzt nicht das Schönste. Aber das „Lernen zuhause“ ist etwas ganz Besonderes. Das „Lernen zuhause“ ist anders als in der Schule. Man kann jetzt zum Beispiel ausschlafen, seine Aufgaben, die der Lehrer aufgibt, erst um 9 Uhr oder auch später am Tag machen. Man kann so lange und viele Pausen machen, wie man gerne möchte. Man kann mit dem Fach anfangen, das man am meisten mag oder gerade machen möchte. Es gibt keine direkten „Stundenplan“, sondern einen Wochenplan. In diesem Plan steht alles drin, was man in der Woche erledigen soll.


Alle anderen tollen Artikel zum Schulprojekt findet ihr hier!

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × zwei =