Die wirkliche ganz kurze Geschichte … des 1. Aprils

Ein Kalender, auf dem das Datum 01. April steht. Symbolbild für die wirkliche Geschichte des 1. Aprils.

Du hast es wahrscheinlich gemerkt: Die von mir veröffentlichte Geschichte zum 1. April ist völliger Blödsinn. Falls du doch darauf hereingefallen bist: April, April! :)

Woher der lustige Brauch in Wirklichkeit kommt, ist ungeklärt. Es gibt zwar Theorien, etwa dass der Aprilscherz auf die Antike oder auf die Taten verschiedener mittelalterliche Könige zurückgeht. Doch fest steht nur, dass die Redensart „in den April schicken“ spätestens seit 1618 in Bayern bekannt ist.

Eine Ähnlichkeit zwischen wahren Begebenheiten und meiner erfundenen Geschichte gibt es aber doch: Auch in Wirklichkeit trat der Brauch die Reise über das Meer an. Europäische Auswanderer brachten den Aprilscherz nach Nordamerika.


Wie hast du schon mal jemanden erfolgreich am 1. April veralbert? Erzähl es uns in den Kommentaren!

Sebastian

Ich bin der Mensch hinter 100WÖRTER. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100WÖRTER gegründet und schreibe kurze Texte.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Instagram
WhatsApp