Der Monat April – Herkunft und Bedeutung des Namens

Ein blühender Ast an einem Baum. Symbolbild für den Beitrag, der die Herkunft und die Bedeutung des Monats April erklärt.
21. Juni 2019

Der April macht, was er will. Diese Weisheit gilt nicht nur für das typische Wetter, sondern auch für seinen Namen:

  • Der Name leitet sich von der lateinischen Monatsbezeichnung Aprilis ab
  • Schon bei den Römern ist umstritten, woher der Name stammt
  • Manche behaupten, er geht auf die Liebesgöttin Venus bzw. deren griechische Version Aphrodite zurück
  • Andere Versionen gehen von einer Abstammung von aperire (lateinisch für „öffnen“) oder apricus (lateinisch für „sonnig“) aus, was auf den Frühling und die erwachende Natur verweist
  • Bei den Römern war der April lange Zeit der zweite Jahresmonat
  • Andere deutsche Bezeichnungen sind Ostermond, Wandelmonat, Grasmond und Launing

Über den Autor

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

  • Standard-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.