Das Wetter von Malibu

Ein leuchtendes Gewitter mit großen Wolken über einem See. Symbolbild für die 100WÖRTER-Schülergeschichte "Das Wetter von Malibu".

Beim neuesten 100WÖRTER-Schulprojekt haben die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse des Paul-Fahlisch-Gymnasium in Lübbenau tolle 100-Wörter-Geschichten geschrieben. Dazu haben sie mit Story Cubes Begriffe erwürfelt, die sie in die Texte einbauen mussten. Welche Geschichte sich Frieda Trappiel überlegt hat, liest du hier:


Eines Nachts geschah in Malibu ein großes Unwetter. Malibu ist eine Kleinstadt. In der Nacht herrschte ein sehr großes Gewitter. Es war so windig, dass man den Wind durch die Schlüssellöcher pfeifen hörte. Es blitzte und donnerte. Die Einwohner versteckten sich in ihren Häusern.

Die Kleinstadt war besonders. Es war so, dass mal die Sonne schien, es dann wieder für 3 Minuten regnete und dann schneite.

Als am nächsten Morgen das Gewitter vorbei war, schien die Sonne und vom gestrigen Sturm war gar nichts mehr zu sehen. Dann tauchte auf einmal ein Regenbogen am Himmel auf, seine Farben leuchteten stark.


Gewürfelte Wörter: Blitz, Schlüsselloch, Regenbogen

Gastautor/in

Bei diesem Artikel handelt es sich um den Text einer tollen Gastautorin bzw. eines tollen Gastautors. Angaben zur Autorin/zum Autor findest du in der Regel direkt im Artikel.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Instagram
WhatsApp