100-Wörter-Geschichte: Schaf Erwin findet den Mond

Eine Zeichnung eines weißen Schafes mit schwarzem Kopf. Bild für die 100-Wörter-Geschichte, wie Schaf Erwin den Mond findet.

Dieser Text ist Teil des Themenmonats 100-Wörter-Geschichten


Schaf Erwin lag wach in der Nacht. Er vermisste den Mond, den eine Wolkendecke verbarg.

Sogar die Spitze des hohen Turms, der auf Erwins Weide stand, war nicht zu sehen.

Da fasste Erwin einen Entschluss: Er würde den Turm erklimmen und endlich wieder den Mond sehen!

Aber es waren viele Stufen bis oben und Schafe sind keine guten Kletterer …

Doch Erwin nahm alle Kraft zusammen und erklomm Stufe um Stufe.

Schließlich stand er oben auf dem Turm und sah den Vollmond strahlen.

Da strahlte auch Erwin: Er hatte gegen alle Widerstände seinen Traum verwirklicht. Diese Nacht würde er gut schlafen.


Hier findest du alle 100-Wörter-Geschichten

Keinen Beitrag verpassen: Like 100WÖRTER auf Facebook und werde Follower bei Twitter!

Sebastian

Ich bin der Mensch hinter 100WÖRTER. Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100WÖRTER gegründet und schreibe kurze Texte.

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Maria sagt:

    Sehr, sehr knuffig:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Instagram
WhatsApp