Woher kommt die Redewendung „Jemandem einen Bären aufbinden“?

Nahaufnahme eines braunen Bärens. Symbolbild für die Erklärung und Herkunft der Redewendung "Jemandem einen Bären aufbinden".
9. Januar 2018

Erzählt jemand eine offensichtliche Lügengeschichte, will er uns „einen Bären aufbinden“. Doch woher kommt diese merkwürdige Redensart?

Die Herkunft des Ausspruchs ist nicht genau geklärt. Darum haben sich Menschen viele Geschichten dazu ausgedacht.

Beispielsweise sollen Jäger eine Gasthausrechnung mit einem lebenden Bären bezahlt haben. Der Wirt merkte zu spät, dass er mit dem Tier nichts anfangen konnte.

Eine andere Erklärung: Es ist nicht möglich, jemandem einen Bären aufzubinden, ohne dass er es merkt.

Wahrscheinlicher ist es jedoch, dass die Redensart vom germanischen Wortteil -bar stammt, was „tragen“ bedeutet. Später vergaßen die Menschen den Sinn des Wortes und sagten stattdessen „Bär.

–> Hier geht es zum Sprichwort „Jemandem einen Bärendienst erweisen“

Flattr this!

Über den Autor

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

  • Standard-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.