Woher kommt der Brauch der guten Vorsätze?

Eine lange gerade Straße, die durch grüne Felder in Richtung hoher Berge verläuft und auf der das Wort "Start" steht. Symbolbild für gute Vorsätze.
2. Januar 2016

Zum Beginn des neuen Jahres fassen viele Menschen gute Vorsätze. Doch woher kommt eigentlich dieser Brauch?

Dafür existieren verschiedene Thesen.

Es ist belegt, dass schon die römischen Beamten am ersten Tag des Jahres ihren Eid an den Kaiser erneuerten. Das hatte große Wichtigkeit für die antike Gesellschaft.

Eine andere Theorie besagt, dass strenge Christen die guten Vorsätze erfunden haben. Demnach nahmen sich Calvinisten, Puritaner und Pietisten gute Werke für die Zukunft vor.

Darüber hinaus scheint der Beginn eines neuen Jahres für viele Menschen einfach eine sehr gute Gelegenheit zu sein, im Leben etwas zu verändern oder etwas Neues zu beginnen.


Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn bitte per Mail, auf Facebook, Twitter und anderen Netzwerken :)

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann freuen wir uns, wenn du ihn per Mail, auf Facebook, Twitter oder anderen Netzwerken teilst :)

Einen interessanten und nicht zu langen Bericht zum Thema findest du übrigens in der WDR-Mediathek.

Flattr this!

Über den Autor

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

  • Standard-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.