Wie funktioniert eigentlich eine Meeresorgel?

Die Strandpromenade in Zadar mit der Meeresorgel, dem interessanten Musikinstrument.
27. September 2018

Dieser Text stammt von 100woerter.de-Leserin Jana. In einem Kroatien-Urlaub kam ihr die Idee zu diesem tollen Text.


Wenn man in der kroatischen Küstenstadt Zadar an der Strandpromenade sitzt, kann man ganz besonderen Klängen lauschen. Hier spielt das Meer die Musik mit Hilfe einer Orgel.

Insgesamt 35 Rohre, unterschiedlicher Länge und Breite unter der Strandpromenade, erzeugen einen außergewöhnlichen Klang. Mit Hilfe der Wellen wird Luft durch die Röhren gedrückt und über einen Unterwassergang, der als Resonanzraum dient, nach oben geleitet. An der Promenade kann man dann ganz einzigartigen Orgelklängen lauschen. Es gibt keine vorgeschriebenen Notenblätter, die Wellen und das Meer schreiben ihre eigene Musikgeschichte.

Wenn man Dalmatien besucht, sollte man in Zadar unbedingt der Meeresorgel lauschen.

Flattr this!

Über den Autor

Gastautor

Bei diesem Artikel handelt es sich um den Text eines tollen Gastautors. Angaben zum Autor findest du in der Regel direkt im Artikel.

  • Standard-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.