Warum eine germanische Gottheit noch heute unser Leben bestimmt

Die germanische Runenschrift. Symbolbild für den Text über die germanische Gottheit Tyr und wie sie unser Leben prägt.
6. Februar 2018

Die germanische Götterwelt war vielfältig, doch ist heute fast vergessen. Trotzdem wird unser Leben maßgeblich von einem dieser Götter geprägt:

Der Gott Tyr war der Schutzgott des Things, der wichtigsten Versammlung der Germanen.

Was aber hat das mit uns zu tun?

Für den bedeutenden Gott Tyr gab es im Lauf der Jahrhunderte und in verschiedenen Sprachausprägungen unterschiedliche Schreibweisen, etwa Ziu oder Tiu.

Daraus entwickelte sich das deutsche Wort „Dienstag“ und das englische „tuesday“.

Und noch beeindruckender: Aus dem Gottesnamen entwickelte sich das Wort „diutisc, woraus der Begriff „deutsch“ entstand.

Der germanische Gott Tyr prägt also noch heute entscheidend unsere Sprache.


Die Inspiration für diesen Beitrag lieferte der sehr interessante Podcast Zeitsprung, insbesondere die Folge über NS-Thingbewegung – Thingstätte und Thingspiele. Anhören lohnt sich!

Flattr this!

Über den Autor

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

  • Standard-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.