Was sind Teilkasko- und Vollkaskoversicherung?

Ein brennendes Auto. Symbolbild für die Erklärung von Teilkasko- und Vollkaskoversicherung.
29. September 2018

Dieser informative Text stammt von den 100woerter.de-Lesern Johannes und Florentin. Vielen Dank dafür!


Das Wort Kaskoversicherung leitet sich vom spanischen „casco“ – Schiffsrumpf – ab und bezeichnet eine Versicherung für Kraftfahrzeuge, Flugzeuge und Schiffe.

Die Kaskoversicherung für Kfz ist nicht verpflichtend. Man unterscheidet zwischen Voll- und Teilkasko.

Die Teilkaskoversicherung deckt u. a. Unwetterschäden, Diebstahl, Brand- und Explosionsschäden sowie Schäden durch Zusammenstöße mit Haarwild ab, wobei kurioserweise Rentiere ausgeschlossen sind. Sie kostet durchschnittlich 90 Euro im Jahr.

Die Vollkaskoversicherung kostet mit 314 Euro im Jahr mehr als dreimal so viel. Für diesen Aufpreis sind Vandalismus und selbstverschuldete Unfallschäden abgedeckt. Nicht abgedeckt sind reine Reifenschäden, Unfallschäden durch illegale Rennen sowie Schäden durch Kernenergie.

Flattr this!

Über den Autor

Gastautor

Bei diesem Artikel handelt es sich um den Text eines tollen Gastautors. Angaben zum Autor findest du in der Regel direkt im Artikel.

  • Standard-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.