Was sind eigentlich Klarnamen?

Ein Bild eines Namensschildes. Symbolbild für die Erklärung, was ein Klarname ist.
10. Februar 2018

Vielleicht hast du schon irgendwo gehört, dass du deinen Klarnamen angeben sollst. Doch was ist überhaupt ein Klarname?

Dein Klarname ist dein richtiger, offizieller Name. Andere Begriffe sind deshalb Realname oder wirklicher Name.

Großes Thema ist der Klarname in sozialen Netzwerken: Viele Menschen wollen etwa bei Facebook einen Spitznamen oder ein Pseudonym nutzen, doch sind oft gezwungen, ihren richtigen Namen anzugeben.

Diese Klarnamenpflicht ruft jedoch große Kritik durch Datenschützer hervor: Durch den Klarnamen sind Menschen einfacher zu identifizieren.

Der Klarnamenzwang ist in Deutschland verboten. Internationale Firmen umgehen dieses Verbot aber oft durch Firmensitze in anderen Ländern mit weniger strengen Datenschutzgesetzen.

Flattr this!

Über den Autor

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

  • Standard-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.