Was ist eigentlich der Horo?

Eine Landschaft in Bulgarien. Symbolbild für den Tanz Horo.
13. Oktober 2018

Wie der letzte Gastbeitrag stammt auch dieser Text von 100woerter.de-Leserin Barbara.


Horo ist ein Tanz, der vorwiegend aus den Balkanstaaten wie Bulgarien (s. Bild) kommt.

Der Name stammt von „chorea“ (χορεία), dem altgriechischen Reigentanz.

Während der über 500-jährigen osmanischen Herrschaft hatte dieser Tanz v.a. für Bulgaren eine gemeinschaftsbildende und identitätsstiftende Funktion.

Mit der Teilnahme am Horo auf dem Dorfplatz gehörte man zur Gemeinschaft der christlichen Bulgaren, in Abgrenzung zu den muslimischen Türken.

Ein weiterer bulgarischer Volkstanz ist die Ratschenitza.

Der Name stammt von einem Tuch, welches die Tänzer in der Hand schwenken oder wirbeln.  Im Unterschied zum Horo wird hier einzeln oder zu zweit und nicht in einer Gruppe getanzt.

Flattr this!

Über den Autor

Gastautor

Bei diesem Artikel handelt es sich um den Text eines tollen Gastautors. Angaben zum Autor findest du in der Regel direkt im Artikel.

  • Standard-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.