Warum bekommst du nach zu viel Alkohol einen „Kater“?

Ein Mann schläft auf einem Tisch und hat eine leere Flasche in der Hand. Symbolbild für Herkunft und Erklärung des Begriffs Kater nach zu viel Alkohol.
14. Februar 2018

Wenn wir zu viel trinken, haben wir am nächsten Morgen einen „Kater“. Doch warum heißt das „Kater“?

Entscheidend waren die Studenten. Das ist recht witzig, da Studenten ja das Vorurteil anhaftet, viel zu trinken und daher oft die Folgen wie Kopfschmerzen und Übelkeit durchstehen zu müssen.

Der Begriff „Kater“ entwickelte sich in der Studentensprache des 19. Jahrhundert aus dem Wort „Katarrh“. Das ist eine Krankheit, bei der die Schleimhäute der Atemorgane entzündet sind.

Die Krankheit und die Folgen von hohem Alkoholkonsum haben eins gemeinsam: Man fühlt sich sehr schlecht. Und so wandelten die Studenten den Begriff zum heute gebräuchlichen „Kater“ um.

Flattr this!

Über den Autor

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet. Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

  • Standard-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.