Von Shabby Chic bis Landhausstil: 5 Einrichtungsstile kurz erklärt

Ein Sessel und ein Sofa. Symbolbild für verschiedene Einrichtungsstile, die hier kurz erklärt werden.
26. Dezember 2017

Dieser Text ist ein Gastbeitrag von Lukas Böhl. Er arbeitet in einem Möbel-Online-Shop und erklärt hier in kurzen Worten fünf beliebte Einrichtungsstile.


Shabby Chic bedeutet zwar „schäbig schick“, aber eher mit liebevollem Flohmarktcharme durch künstliche oder echte Gebrauchsspuren.

Industrial Style fühlt sich an wie in einer Industriehalle zu leben, nur mit mehr Komfort und weniger Schmutz.

Kolonialstil braucht viel Platz, dunkle Farben und eine Menge Protz. Nicht zu vergessen: einen Ledersessel mit Knopfheftung auf einem Fellteppich.

Der Vintage Style bringt das Früher in Möbelform ins Jetzt und sieht aus wie schon mal dagewesen. Ist er aber meist nicht, weil die Möbel auf alt gemacht sind.

Und der Landhausstil holt die Urgemütlichkeit des Hauses auf dem Land zurück ins moderne Haus der Stadt.


Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn bitte per Mail, auf Facebook, Twitter und anderen Netzwerken :)

Keinen Beitrag verpassen: Like 100woerter.de auf Facebook und werde Follower bei Twitter!

Flattr this!

Über den Autor

Gastautor

Bei diesem Artikel handelt es sich um den Text eines tollen Gastautors. Angaben zum Autor findest du in der Regel direkt im Artikel.

  • Standard-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.