Das ist der Schmetterlingseffekt

Ein roter Schmetterling sitzt auf einem Blatt. Symbolbild für die Erklärung, was der Schmetterlingseffekt ist.
26. Mai 2017

Dieser Text ist ein Gastbeitrag von Julian vom Blog Jumara – die mindstylisten


Der „Schmetterlingseffekt“ ist eigentlich ein Begriff, der aus einer Annahme der Chaostheorie aus der Physik entstanden ist.

Wenn irgendwo auf diesem Planeten ein Schmetterling seine zarten Flügel bewegt, so entsteht bei aller Zartheit trotzdem ein kleiner Luftwirbel, aus dem dann ein noch größerer Luftwirbel entstehen kann.

In der Schlussfolge könnte also der Flügelschlag dieses kleinen Tieres der Auslöser sein für einen Tornado am anderen Ende der Welt.

Wenn wir nun diesen Effekt adaptieren auf unsere Seele, den Verstand, den Körper können also minimale Veränderungen in unserem Denken, Fühlen, Handeln etwas sehr Gewaltiges in Gang setzen. Alles liegt in uns!


Keinen Beitrag verpassen: Like 100woerter.de auf Facebook und werde Follower bei Twitter!

Flattr this!

Über den Autor

Gastautor

Bei diesem Artikel handelt es sich um den Text eines tollen Gastautors. Angaben zum Autor findest du in der Regel direkt im Artikel.

  • Standard-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.