Blogparade: Über das Wildcamping

Ein Campervan steht in der Natur. Symbolbild für Gedanken über das Wildcamping.
28. September 2017

Gerfried und Olya rufen auf ihrer Website womoguide.de zur Blogparade auf. Ihr Thema: Geschichten und Gedanken rund ums Wildcamping.


Wildcamping übt auf viele Menschen eine Faszination aus. Doch was ist daran so besonders?

Am Morgen vom Sonnenaufgang geweckt werden, anschließend am Strand neben Robben Zähne putzen, beim Abendessen scheue Tiere beobachten, die sich langsam und neugierig nähern. Wildes Campen lässt dich die Natur ganz intensiv erfahren.

Dabei macht vor allem ein Gefühl das Wildcamping so genial: Freiheit. Du bleibst, wo es dir gefällt und fährst, wenn du etwas anderes sehen willst.

Darum die klare Empfehlung: Probiere das Wildcamping aus!

Voraussetzung ist, dass du keine Gesetze verletzt, niemanden störst und den Ort so verlässt, wie du ihn vorgefunden hast.


Hat dir der Beitrag gefallen? Dann freuen wir uns, wenn du ihn per Mail, auf Facebook, Twitter oder anderen Netzwerken teilst :)

Remy_Loz

Flattr this!

Über den Autor

Peter Wort

Ich bin der Mensch hinter 100woerter.de

Beruflich mache ich ein bisschen was mit Schreiben, ein bisschen was mit Internet und ein bisschen was mit Organisation. Und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf lange Texte im Internet.
Deshalb habe ich 100woerter.de gegründet und schreibe kurze Texte. Ich hoffe, dir gefällt die Seite! :)

  • Standard-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.